Aussagen für Therapie

Können Sie sich mit einer der folgenden Aussagen identifizieren?

  • Ich bin in psychiatrischer Behandlung und wünsche mir außerdem eine einfühlsame Begleitung, um zu verstehen, was mit mir eigentlich los ist, und eine Beratung, die mir einen Weg aus der Krise zeigen kann.
  • Mein Leben ist eine Kette des Scheiterns, die Wiederholung von Misserfolgen, Demütigungen und Enttäuschungen. Warum ich?
  • Ich habe ungenutzte Potentiale und Talente, aber es gelingt mir einfach nicht, sie zu entfalten und damit Erfolge zu erzielen. Was bremst mich so aus?
  • Ich leide zunehmend an seelischen Belastungen (Ängste, Schuld- u. Minderwertigkeitsgefühlen; Einsamkeit, Sinnleere, Ohnmacht; Wut, Streits, Mobbing, Libidoverlust ...).
  • Ich finde keine glückliche Beziehung, stecke in einer Ehekrise, habe Probleme mit meinem Kind.
  • Ich leide unter einem schweren Verlust (z.B. durch Tod einer geliebten Person oder durch Scheidung). Ich komme aus der Trauer und dem Schmerz einfach nicht heraus.
  • Ich stecke in einer Lebenskrise und weiß keinen Ausweg.
  • Ich leide unter den Einschränkungen einer chronischen Erkrankung. Das belastet mein ganzes Leben.
  • Ich muss mich unter dem Siegel der Verschwiegenheit über Dinge aussprechen, die sonst niemand erfahren darf (sexuelle Probleme, Scham, Missbrauch/Gewalt, Verbrechen*, Schuld[en] usw.) Ich hoffe auf Entlastung und Unterstützung.  (*siehe Schweigepflicht).

Wenn Sie sich in der einen oder anderen Aussage wiederfinden, dann ist eine Therapie zu empfehlen. Sie könnten schon nach 3-5 Sitzungen eine erheblich bessere Lebensqualität erreichen.